13:45 | Musik, Ekstase und Nacht

Präsentiert von NØK – International Night Culture Conference

Panel mit Dimitri Hegemann, Dr. Anne Vieth (Kunstmuseum Stuttgart) und Botond Vitos (Dancecult)

Das Feiern von Festen ist fast so alt wie die Menschheit selbst und doch wird dies oftmals als reines Freizeitvergnügen, verbunden mit Konsum und ohne tieferen Sinn, angesehen. Beschäftigt man sich eingehender mit dem Thema, wird jedoch schnell klar, dass feiern, gerade in den Nachtstunden, viel mehr als das ist. Die Nachtstunden sind ein Begegnungsraum der unterschiedlichsten Menschen, in dem Erfahrungen, Meinungen, Wissen und Zuneigungen ausgetauscht werden. Es sind diese Orte, die einen Ausgleich zu der Realität schaffen und zu Experimentierflächen zum Ausprobieren/zur Entfaltung von Neuem werden. Sie spielen für viele Menschen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Auslebung ihrer Persönlichkeit und bei all dem spielt Musik eine zentrale Rolle.

Neben den sozialen Begegnungen wird oft der Rausch und die Ekstase als Grenzerfahrung und Ausgleich zum oft stressigen Alltag gesucht. Welche Rolle spielt die Musik dabei? Welche Räume kann Musik öffnen und inwiefern bildet Musik temporäre Gemeinschaften, auch und insbesondere in der Nacht? Ist Musik wirklich eine universelle Sprache und gibt es musikalische Zeichen, die transkulturelle funktionieren? Wie gestaltet sich der spezifische Zusammenhang zwischen Musikerfahrung, Ekstase und Nacht? Diesen und zahlreichen weiteren Fragen wollen wir in diesem interdisziplinären Panel mit Euch diskutieren.

13:45 – 14:45 | impact hub / Lichtraum