14:15 | Play, Pause, Repeat

Time Talk, Lesung und Listening Session mit Tobi Müller (Autor), Duc-Thi Bui, Marc Engenhart (PLAYTIME Album Sessions) und Isabel Thalhäuser (Konzertfotografin)

„Tobi Müller schreibt über Popmusik mit dem gebotenen Ernst und der notwendigen Lust, ohne die Kunst sinnlos ist.“ (Sophie Hunger)
Was bedingt unser Hören von Musik? Und die Popkultur, die daraus entsteht? Wie sehr ist unsere eigene Identität, die wir daraus schöpfen, abhängig von der technischen, als auch gesellschaftlichen Zugänglichkeit zu Aufnahme- und Abspielgeräten? Und was ist mit den ganzen Geräten, die Sender:innen und Empfänger:innen erst verbinden? Heute sind diese Brücken lange keine Einbahnstraßen mehr. Wer gibt da also den Takt an? Tobi Müller widmet sich diesem komplexen Gefüge in seinem neuesten Buch »PLAY PAUSE REPEAT – Was Pop und seine Geräte über uns erzählen“« und zeigt, dass Pop als Phänomen schon da war, bevor es Popmusik gab.

Duc-Thi Bui & Marc Engenhart veranstalten seit acht Jahren die PLAYTIME Albums Sessions und geben Musik einen geschützten Raum, um in heutigen Zeiten der medialen Reizüberflutung auch mal ohne Ablenkung gehört zu werden. Ist dieser konzeptionelle Fokus auf eine bestimmte Facette der Musikerfahrung vielleicht bereits ein weiteres Gerät in der Betrachtung von Tobi Müller? Oder haben wir 2022 das Pop-Zeitalter der Geräte längst verlassen und müssen nur noch von Konzepten sprechen? Moderiert von Isabel Thalhäuser, Mitbegründerin von Fragmente Deutschland, begeben wir uns auf eine Reise durch die Popkultur, die mit PLAY geboren wurde, mit PAUSE sich selbst ermächtigt hat, mit REPEAT sich neu erfinden musste und wegen TIME sich immer wieder hinterfragt. Gemeinsam mit Duc-Thi Bui und Isabel Thalhäuser wird aus einer Lesung eine besondere Playtime Session. Kommt mit auf eine Reise durch die technischen Errungenschaften der Popkultur!

Moderation: Isabel Thalhäuser

14:15 – 15:30 | IMPACT HUB / FOYER